loader image

Lie­be Gäs­te,

schön, dass sie uns auf unse­rer Web­site besu­chen. Die Domschänke im Her­zen von War­stein, blickt als Gast­hof und Restau­rant auf eine lan­ge Tra­di­ti­on zurück und ist den­noch für sei­ne Gäs­te modern auf­ge­stellt. Aktu­ell bie­ten wir ihnen Gerich­te von unse­rer regio­nal ver­wur­zel­ten und modern aus­ge­rich­te­ten Spei­se­kar­te an. Dazu ergän­zend ent­wi­ckeln wir sai­so­na­le Ange­bo­te, die unse­re Gäs­te sehr schät­zen.

In Zukunft “West­fä­lisch Genie­ßen”

Wir freu­en uns über die Ver­lei­hung des Güte­sie­gels “West­fä­lisch Genie­ßen” am 8. Sep­tem­ber 2020! In Zukunft ist die Domschänke somit Mit­glied der Initia­ti­ve West­fä­lisch Genie­ßen! Mehr Infos …

Ger­ne neh­men wir Ihre Reser­vie­rungs­wün­sche unter Tel. 02902 881308 oder Mobil 0170 9105504 ent­ge­gen!

Simo­ne Poll­mann-Schweck­horst
und das gan­ze Team der Domschänke

Öff­nungs­zei­ten

Mon­tag bis Mitt­woch:
Ruhe­tag

Don­ners­tag bis Sams­tag:
17:00 bis 22:00 Uhr

Sonn­tag:
11:30 bis 14:30 Uhr

Küchen­zei­ten

Don­ners­tag bis Sams­tag:
17:30 bis 21:00 Uhr

Sonn­tag:
11:30 bis 14:00 Uhr

Anfahrt

Domschänke
Dieploh­stra­ße 12
59581 War­stein

In Goog­le Maps öff­nen

Das Stamm­haus der Warsteiner Brauerei

Die Geschich­te der Brau­er­fa­mi­lie Cramer beginnt im Jahr 1753, als der Land­wirt Anto­ni­us Cramer auf sein selbst gebrau­tes und ver­kauf­tes Bier erst­mals eine Bier­steu­er in Höhe von einem Reichs­ta­ler und 19 Gul­den zah­len muss­te. Sein Sohn Johan­nes Vitus trat in sei­ne Fuß­stap­fen und führ­te den Aus­schank selbst­ge­brau­ten Bie­res in sei­nem Wohn­haus — im Her­zen War­steins — fort. Jedoch leg­te 1802 ein ver­hee­ren­der Brand die Stadt War­stein in Schutt und Asche — auch das Haus der Cramers fiel den Flam­men zum Opfer. Als Haus­braue­rei, Gast- und Beher­ber­gungs­be­trieb bau­te die Fami­lie ihr Wohn­haus wie­der auf und wur­de durch die Errich­tung der St. Pan­kra­ti­us­kir­che Mit­tel­punkt des Ortes.

Die­ses Stamm­haus der Warsteiner Brauerei, die Domschänke, steht noch heu­te im his­to­ri­schen Kern der Stadt War­stein. Mit ihrem her­vor­ra­gen­den Bier schaff­te es die Fami­lie Cramer, sich gegen die ande­ren Haus­braue­rei­en durch­zu­set­zen und schnell war ihr Bier weit über War­stein hin­aus in aller Mun­de. Das Warsteiner Brau­haus wird so seit neun Genera­tio­nen als Stamm­haus der Brauerei geführt. Wir möch­ten, dass Sie sich in unse­rem Haus wohl­füh­len und unbe­schwert das eine oder ande­re Warsteiner Pre­mi­um Pil­se­ner genie­ßen. Pro­bie­ren Sie doch ein­mal wei­te­re Pro­duk­te aus unse­rem Haus und las­sen Sie sich von unse­rer her­vor­ra­gen­den regio­na­len sowie inter­na­tio­na­len, jah­res­zeit­lich gepräg­ten Küche ver­wöh­nen.

Das Stamm­haus der Warsteiner Brauerei

Die Domschänke steht noch heu­te im his­to­ri­schen Kern der Stadt War­stein. Mit ihrem her­vor­ra­gen­den Bier schaff­te es die Fami­lie Cramer, sich gegen die ande­ren Haus­braue­rei­en durch­zu­set­zen und schnell war ihr Bier weit über War­stein hin­aus in aller Mun­de. Das Warsteiner Brau­haus wird so seit neun Genera­tio­nen als Stamm­haus der Brauerei geführt. Wir möch­ten, dass Sie sich in unse­rem Haus wohl­füh­len und unbe­schwert das eine oder ande­re Warsteiner Pre­mi­um Pil­se­ner genie­ßen. Pro­bie­ren Sie doch ein­mal wei­te­re Pro­duk­te aus unse­rem Haus und las­sen Sie sich von unse­rer her­vor­ra­gen­den regio­na­len sowie inter­na­tio­na­len, jah­res­zeit­lich gepräg­ten Küche ver­wöh­nen.

Essen, trin­ken, tagen

Die Domschänke emp­fängt sei­ne Besu­cher stil­echt mit den Pro­duk­ten des Hau­ses, aus den Zapf­häh­nen auf dem urtüm­li­chen Tre­sen des Schank­raums. Hier lässt sich ein lecke­res Warsteiner beson­ders gemüt­lich genies­sen. Im lin­ken Teil des Erd­ge­schos­ses befin­det sich die Gast­stu­be, die mit ihrem his­to­ri­schen Ambi­en­te sei­ne Gäs­te in die Welt der Bier­brau­er aus mehr als 250 Jah­ren ein­tau­chen lässt. Hier genießt man in gemüt­li­cher Atmo­sphä­re die Spei­sen aus der moder­nen und gut bür­ger­li­chen Küche.

Wenn man der brei­ten Trep­pe aus dunk­lem Holz in den ers­ten Stock folgt, gelangt man in die „Gute Stu­be” und das rus­ti­kal ein­ge­rich­te­te „Dom­stüb­chen“. Hier kann man sich eben­so zu pri­va­ten Fei­ern ver­ab­re­den als auch in his­to­ri­scher Umge­bung Tagun­gen abhal­ten. Das gan­ze Gebäu­de atmet mit sei­ner his­to­ri­schen Aus­stat­tung meh­re­re hun­dert Jah­re Geschich­te und fängt die Bli­cke sei­ner Besu­cher mit vie­len klei­nen Details ein.

Unse­re Spei­se­kar­te

Wir freu­en uns Ihnen unse­re aktu­el­le Spei­se­kar­te hier vor­stel­len zu kön­nen.

Jetzt “genie­ßen” Sie erst recht bei uns “West­fä­lisch”

Wir sind aus­ge­zeich­net mit dem Güte­sie­gel “West­fä­lisch Genie­ßen”. Mit viel Stolz freu­en wir uns dar­über, seit dem 8. Sep­tem­ber als Mit­glied in die Initia­ti­ve “West­fä­lisch Genie­ßen” auf­ge­nom­men wor­den zu sein. Mit der gleich­zei­ti­gen Ver­lei­hung des Güte­sie­gels fällt der Start­schuss für eine inten­si­ve Zusam­men­ar­beit zwi­schen der Domschänke und West­fä­lisch Genie­ßen.

Es war ein gro­ßer Abend für das gan­ze Team der Domschänke rund um David Cor­reia, Hen­drik Achil­les, Jens Bom­ke und Nor­man Eller­siek. Bei einem Emp­fang mit 5‑gängigem Menü wur­de das Güte­sie­gel “West­fä­lisch Genie­ßen” über­reicht. Wir sehen es als Aus­zeich­nung und gleich­zei­tig auch als Ver­pflich­tung, lecke­re, hoch­wer­ti­ge, west­fä­lisch gepräg­te Küche in War­stein zu kochen.

Warsteiner Domschänke Rehgulasch
Warsteiner Domschänke Rehgulasch
Warsteiner Domschänke Saibling
Warsteiner Domschänke Saibling
Warsteiner Domschänke Crêpe mit Vanilleeis
Warsteiner Domschänke Crêpe mit Vanilleeis
Warsteiner Domschänke Onsen-Ei mit Pastinakenpüree
Warsteiner Domschänke Rehrücken
Warsteiner Domschänke Rehrücken
Warsteiner Domschänke Wiener Schnitzel
Warsteiner Domschänke Wiener Schnitzel

Aktio­nen in der Domschänke und im Sud­haus

Trotz der Coro­na-Kri­se star­ten wir wie­der mit neu­en Aktio­nen und Ter­mi­nen. Natür­lich fin­de alle Ver­an­stal­tun­gen unter Ein­hal­tung der gül­ti­gen Hygie­ne­vor­schrif­ten statt.

 

Cot­ton Club Genuss­abend

21. Novem­ber 2020

um 18:00 Uhr

Domschänke

Die Küche der Domschänke lädt herz­lich zum COTTON CLUB Genuss­abend ein.

Wir laden Sie ein mit uns in die legen­dä­ren Zwan­zi­ger Jah­re in New York ein­zu­tau­chen. Es erwar­tet Sie eine kuli­na­ri­sche Rei­se durch die typi­sche Küche die­ser auf­re­gen­den Ära.

Wir freu­en uns dar­auf, Sie als Gäs­te, am 21. Novem­ber 2020, ab 18:00 Uhr, in der Domschänke in War­stein, begrü­ßen zu dür­fen. Wir star­ten mit dem Menü um 18:30 Uhr.

Bit­te beach­ten Sie, dass wir auf­grund der aktu­el­len Coro­­na-Situa­­ti­on u.U. die Ver­an­stal­tung kurz­fris­tig ver­schie­ben oder absa­gen müs­sen. Wir geben Ihnen natür­lich recht­zei­tig Bescheid.

4‑Gänge: 79,00 € p.P.

Warsteiner Domschänke Gastraum
Warsteiner Domschänke Gastraum
Warsteiner Domschänke Theke
Warsteiner Domschänke Theke
Warsteiner Domschänke Gastraum
Warsteiner Domschänke Gastraum
Warsteiner Domschänke Gastraum
Warsteiner Domschänke Gastraum
Warsteiner Domschänke Kegelbahn
Warsteiner Domschänke Kegelbahn
Warsteiner Domschänke Obergeschoss
Warsteiner Domschänke Obergeschoss
Warsteiner Domschänke Außenansicht
Warsteiner Domschänke Außenansicht
Warsteiner Domschänke Theke Stammtisch
Warsteiner Domschänke Theke Stammtisch
Warsteiner Domschänke Tagungsraum Galerie

Wir suchen Ver­stär­kung für unser Team!

Aktu­ell sind wir auf der Suche nach net­ten Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen für ver­schie­de­ne Berei­che in unse­rem Haus. Bei Inter­es­se an einer der aus­ge­schrie­be­nen Stel­len, freu­en wir uns jetzt schon auf Ihre Bewer­bung! Gern auch per Mail.

Aus­hil­fe oder Teil­zeit­kraft für fol­gen­de Berei­che:

Ste­war­ding (m/w/d): Aus­schrei­bung anse­hen

Ser­vice und The­ke (m/w/d): Aus­schrei­bung anse­hen

Gute See­le des Hau­ses (m/w/d): Aus­schrei­bung anse­hen

 

Part­ner der Haus Cramer Gaststätten

Partner Logo Sudhaus
Partner Logo Plueckers
Partner Logo Landhotel und Gasthof Cramer
Partner Logo Warsteiner Welt
Partner Logo Gästehaus Warsteiner Welt

Fol­ge uns auf Face­book